Häufig gestellte Fragen – schnell und zuverlässig beantwortet

Die TDT-Geräte haben im »Factory-Default« die IP-Adresse 192.168.0.50 inne, der Benutzer ist root und das Passwort steht auf der Geräteunterseite.

Zudem werden in der Standardkonfiguration IP-Adressen über DHCP an den LAN-Schnittstellen zur Verfügung gestellt. Die Range ist hierbei von 192.168.0.100 bis 192.168.0.250 festgelegt.

ParameterWert
IP-Adresse192.168.0.50
DNS-Namentdt.router und der gerätename.lan (z.B. vr2020-ld.lan oder g3000-lw.lan)
Benutzernameroot
PasswortDieses finden Sie auf der Geräteunterseite.

 

Achtung

  • Im Auslieferungszustand hat jedes Gerät ein individuelles Passwort, das auf dem Typenschild zu finden ist.
  • Es wird dennoch dringend empfohlen, vor Beginn einer Konfiguration ein individuelles Passwort zu vergeben.
  • Notieren Sie sich bitte das Passwort vor der Installation, um nach Wiederherstellen der Werkseinstellungen weiter auf das Gerät zugreifen zu können.
  • Ist kein Passwort aufgedruckt, entspricht das Passwort der Seriennummer.

 

Im Webinterface erscheint – solange das Passwort nicht geändert wurde – ein Warnhinweis mit einem Link zur Seite System > Administration, auf der ein neues Passwort gesetzt werden kann.

Hier wird das Passwort eingegeben und als Bestätigung wiederholt. Abschließend wird das neue Passwort mit Speichern & Anwenden übernommen.

Über eine SSH-Session oder über den Micro-USB-Konfigurationsport wird eine Passwortänderung durch Aufruf des Kommandos passwd initiiert.

Beispiel:

root@hostname:~# passwd
Changing password for root
New password:
Retype password:
Password for root changed by root

Um über einen Browser auf die Weboberfläche des TDT-Gerätes zugreifen zu können, gibt man in der Adressleiste die IP-Adresse des Routers ein. Im Auslieferungszustand ist die IP-Adresse von lan auf 192.168.0.50 eingestellt. Der Router hört aber auch auf den Namen tdt.router oder gerätename.lan (z.B. vr2020-ld.lan oder g3000-lw.lan).

Da das Webinterface nur über SSL zu erreichen ist, muss der IP-Adresse https:// vorangestellt werden.

Beispiel: tdt.router
oder 192.168.0.50

Im nun erscheinenden Anmeldefenster authentifiziert man sich mit dem Benutzernamen root und dem zugehörigen Passwort.

Im Auslieferungszustand finden Sie das Passwort auf der Geräteunterseite.
Ist kein Passwort aufgedruckt, entspricht das Passwort der Seriennummer.

    Achtung

    • Es wird dringend empfohlen, vor Beginn einer Konfiguration das Passwort zu setzen.

     

    Für den SSH Zugriff öffnet man zum Beispiel PuTTY, gibt dort bei Host Name (or IP address) die IP des Routers ein und klickt auf den Open-Button. Im neu geöffneten Fenster meldet man sich nun mit dem Benutzernamen root und dem zugehörigen Passwort am System an.

    Im Auslieferungszustand entspricht das Passwort der Seriennummer.

    In einer Linux-Umgebung kann der Zugriff direkt über das Terminal mit dem Kommando ssh root@192.168.0.50 erfolgen.

    Um seriell auf den Router zugreifen zu können, wird ein Terminal-Programm benötigt. Die Verbindung lässt sich auch über PuTTY realisieren.

    • Bei einem Router mit Micro-USB-Konsolenport (Console), wie zum Beispiel dem VR2025, verbindet man zuerst den Router mit einem Micro-USB-Kabel mit dem Computer. Der Treiber für den USB-Serial Port sollte danach automatisch installiert werden.
      Um herauszufinden, welche COM-Schnittstelle verwendet wird, kann man unter Windows über den Geräte-Manager gehen. Hier sollte nach erfolgreicher Installation ein USB-Serial Port erscheinen.

    • Hat das Gerät als Console eine Sub-D9 RS232-Konfigurationsschnittstelle, wird zum direkten Verbinden mit einem PC ein Nullmodemkabel (nicht im Lieferumfang enthalten) benötigt. Dabei wird die Verbindung direkt mit der seriellen Schnittstelle des PCs hergestellt.

    Die nachfolgende Tabelle gibt die Werte wieder, die neben dem COM-Port für die Serielle-Schnittstelle im Terminal-Programm konfiguriert werden müssen.

    ParameterWert
    Speed (baud)115200
    Data bits8
    Stop bits1
    ParitätNone
    Flow controlNone

     

    Um den Login-Prompt zu erhalten, wird einmal die Entertaste ↵ betätigt. Danach kann man sich mit dem Benutzer root und dem entsprechenden Passwort am System anmelden.

    Über den Reset-Taster lassen sich je nach Dauer des Gedrückt-Haltens die folgenden Aktionen auslösen.

    Reset-Taster
    Kurz drücken (<1 Sekunde)Startet den Router neu.
    Lang drücken (>5 Sekunden)Versetzt das Gerät in den Auslieferungszustand zurück.

    Wieso können keine 4-stelligen Telefonnummern ins selbe Ortsnetz ohne Vorwahl gewählt werden?

    Da die internen Wählplanrufnummern bis 9999 gehen, versucht die Anlage die Rufnummer intern aufzubauen - da diese wahrscheinlich nicht exisitert, schlägt der Anruf fehl. Durch wählen der Ortsvorwahl weiß die Anlage das diese Rufnummer nach außen geführt werden soll.

    Lösung: Unter Erweiterte Einstellungen/Allgemeine Einstellungen den Haken bei "Vorwahl für 4-stellige Rufnummern" setzen.